Blog

  • Weihnachtsball & Urabstimmung ex!

    Ein Abend voller lachen, singen und tanzen!!

    Am vergangenen Samstag fanden wir uns im Zunfthaus Safran ein, um mit unseren Herzensdamen den Weihnachtsball zu geniessen. Vor dem Ball fand nach Tell’scher-Manier das Weihnachtsballschiessen statt, welches dieses Jahr mit Armbrust geschossen wurde. Ich gratuliere Hecht für die Manschettenknöpfe die er durch sein Können an der Armbrust verdient hat. Unsere beiden Jung-SSS!er (Noch-Patrick und Noch-Fabian) bewiesen ihre Fähigkeiten als Holzfäller und haben uns einen schönen Baum organisiert. Durch ihre Produktion gelangten sie in den Status des Aktiven SSS!er. Ich danke allen Teilnehmer für die schöne Stimmung und wünsche allen Aktiven viel Erfolg bei den anstehenden Semesterendprüfungen.

    Am Montag morgen um 0800 s.t. ging die Urabstimmung wegen der Statutenrevision zu Ende. Mit mehr als zwei dritteln Mehrheit hat die Aktivitas die Statutenänderungen angenommen. Somit können  die neuen Statuten in Auftrag gegeben werden und sollten in absehbarer Zeit in gedruckter Form vorliegen.

    Hammer, X

  • Mein erstes Mal! …im Flaus

    Am 28.10.2017 wurden wir von der AV Filetia Turicensis zu Ihrem 5-Jährigen Jubelskomers geladen.

    Nach kurzem einüben der Begrüssung und einschiessen der Gewehre zogen wir als kleine Delegation los Richtung Zunfthaus Linde. Die Eröffnungszeremonie vollzogen wir mit Bravur. Anschliessend lernten wir die 12 weiteren anwesenden Verbindungen beim Bier näher kennen. Mit der prunkvollen Rede von Hammer, begleitet von 3 Salutschüssen zu Ehren der AV Filetia Turicensis waren wir anschliessend in aller Munde. Schon sehr bald wurde mit Trockenlegung des Zapfhahns zum umkleiden und weitergehen in das Niederdorf  aufgefordert wo der farbenfrohe Anlass mit den ersten Sonnenstrahlen seinen Ausklang fand.

  • Eine Ehrensalve für Django

    Vor nicht allzu langer Zeit mussten wir Django leider aus unserer Runde verabschieden.

    Django, unser treuer Korpshund, war stets ein geselliger Begleiter unserer Verbindung. Ob an einfachen Stämmen, Sitzungen oder gar am 150 jährigen Jubiläum. Er bleibt bei uns allen in guter Erinnerung als Teil unseres Bundes, auch wen er nicht direkt am Tisch mit uns sass. Am AH Stamm haben wir ihm dann die letzte Ehre erwiesen und für ihn eine Kerze angezündet und eine Ehrensalve geschossen.

    Nach einem gemütlichem Anlass und dem Erlöschen der Kerze haben wir den Anlass beendet.

  • Fast drei Stunden geballte Produktivität

    Letzten Donnerstag durften wir mit der Semestereröffnungssitzung das HS 17 offiziell einläuten. Vor uns stand eine Rochade im Vorstand, ein Beitrittsgesuch und das Abstimmen über die Statutenrevisionsvorschläge.

    Wumm hat in den letzten 7 Semestern das Amt des Schützenmeisters bekleidet, welches er gestern an seinen Biersohn weitervererben konnte. Ich danke ihm für seine Unterstützung und für seine Arbeit welche er über die letzten Jahre in den SSS! steckte. Das neue Komitee lautet folglich:

    Hammer: X
    Camaro:   XX
    Perrin:     XXX
    Purzel:     XXXX
    Patrick:   XXXXX

    Ich gratuliere Patrick für die Wahl in den Vorstand und meinen Conchargen zu ihren neuen Ämtern.

    Auch über ein Beitrittsgesuch wurde abgestimmt, und einstimmig angenommen! Somit darf Sebastiano mit Stolz unser Band tragen und sich zum SSS! dazu zählen. Seine Gabe war äusserst einfallsreich und wird uns hoffentlich noch lange im Turm dienen.

    Die Statutenrevisionsvorschläge sollten die Knacknuss werden dieser Sitzung. Nach langer (aber guter) Diskussion konnten wir aus den Vorschlägen entscheiden und haben jetzt eine neue Version der Statuten, über diese wir während dem Semester abstimmen werden.

    Ich danke allen Anwesenden für das teilnehmen und ganz speziell gratuliere ich Sebastiano zu seiner Aufnahme.

    Möge das nächste Semester uns mit vielen tollen Anlässen und bestandenen Prüfungen beglücken

    Mit weiss-weinroten Farbengrüsse

    Hammer, X

  • Der SSS! am Erstsemestrigentag

    Am diesjährigen Erstsemestrigentag durften wir mit sechs anderen Verbindungen aus Zürich den neuen Erstsemestrigen die Bedeutung und den Mehrwert der Studentenverbindungen näherbringen. Dabei insbesondere auch, das, was uns von den anderen Verbindungen unterscheidet.
    Natürlich durfte hier ein Blickfang wie die Kanone nicht fehlen. Aber auch der Rest des ausgestellten Materials und das kühle Bier fanden guten Anklang. Die Kombination aus Schützenverein und Studentenverbindung zog wiedermal eine gute Anzahl Interessenten an.
    Da nun das Semester wieder gestartet ist, wünscht der SSS! den Erstsemestrigen und den restlichen Studenten ein gutes und vor allem erfolgreiches Semester.

  • SSS! Studienreise 2017 in Warschau

    Auch dieses Jahr verschlug es einige Mitglieder der Aktivitas und der Altherren auf eine gemeinsame
    Reise. Freundlicherweise wurde sie dieses Jahr durch die überaus professionelle Milantours-Reiseagentur organisiert.

    Am Morgen des 27.07.2017 traf man sich eingechecked und mit viel Vorfreude (und bereits dem
    ersten, leichten Säuseln im Kopf) am Gate des Terminals im Flughafen. Glücklicherweise hatten die
    Teilnehmer dieses Jahr sämtlich benötigten Reisepapiere dabei und nachdem man noch die letzten
    Nachrichten abgeschickt hatte, konnte die Schweiz ohne grosse Probleme zurückgelassen werden.
    Nach einem kurzen Flug, landeten wir sicher in Warschau und wurden dann von einem freundlichen
    Landesmann in unser Hotel gebracht. Währenddessen wurden bereits fleissig die ersten Sätze
    polnisch geübt.

    Im Verlauf des ersten Tages wurde das Hotel erkundet und in einem der vielen kleinen Restaurants
    gegessen. Später führte uns Pietr, unser Tourguide, durch die warschauer Altstadt und erzählte uns
    von den Bauwerken und deren Geschichten. Am Abend wurde nach einem herrlichen Essen in die
    örtliche Bar und Clubmeile gewechselt und man genoss einen kameradschaftlichen Abend mit der
    Gruppe!

     

    Der nächste Tag führte uns in einen zentralen Park mit Teich, wo wir das ehemalige Badehaus des
    polnischen Königshauses begutachten durfte und nach einem deftigen Mittagessen, verschob man
    ins Museum des polnischen Aufstands im zweiten Weltkrieg. Im riesigen, sehr detailierten Museum
    wurden einige Stunden interessiert die Geschichte des Aufstandes studiert und erlebt.
    Samstags traf man sich wieder auf dem Platz vor dem königlichen Palast, wo uns unser Tourguide,
    Katya, uns an verschiedenen historischen Plätzen und politischen Gebäuden bis zum jüdischen
    Ghetto und zum militärischen Ehrengrab des unbenannten Soldaten führte. Dabei erzählte sie
    ebenfalls höchst interessante Geschichten und Details über das Leben in Warschau während des
    zweiten Weltkrieges und der Nachkriegszeit und verglich sie zum Teil mit der heutigen Lebensweise
    und Bauten. Gerne beantwortete sie alle Fragen der wissenshungrigen Truppe, welche natürlich nur
    so vor Wissensdurst strotzte.

     

     

     

    Nach einem gemütlichen Mittagessen teilte sich die Gruppe auf. Einige liessen den
    Samstagnachmittag mit einem Rundgang durch einen königlichen Palast verstreichen, während der
    restliche Teil sich auf den Weg zum Hotel machte um später noch durch die Strassen der „Neustadt“
    zu schlendern und den einen oder anderen Einkauf zu tätigen.
    Für das gemeinsame Nachtessen fand man wieder zusammen und liess es sich noch ein allerletztes
    Mal mit einem hervorragenden Dinner gut gehen. Natürlich durfte auch hier nicht das ein oder
    andere Bier fehlen und der Abschluss entwickelte sich zu einem wundervoll würdigen Abend.Sonntags packten alle ihre sieben Sachen zusammen und man verbrachte noch eine gemütlichen Tag
    in der Altstadt, bevor es wieder an den Flughafen und zurück in die Schweiz ging.

     

    Vielen Dank an Milan für die Organisation der Reise und besten Dank an alle Teilnehmer!
    Es war ein kameradschaftliches und überaus lustiges, verlängertes Wochenende!

     

    Purzel, 5x

  • Der erste August… ein Sieg auf ganzer Linie!

    Diesen Nationalfeiertag durften wir im Rahmen des CCZ am Festumzug in Zürich teilnehmen. Als Verbindung mit den meisten Chargierenden haben wir einen potenten Eindruck hinterlassen, die neun Mann starke Delegation des SSS! umfasste nicht nur die traditionelle Fahnendelegation mit deren Wache, sondern auch unsere Standarte mit ihrer Wache in Form zweier Vorderladergewehrschützen. Ausserdem zogen wir unsere Kanone mit, welche durch zwei Helebardenträger begleitet wurde.  Am Umzug selber durften Salven der beiden Gewehre nicht fehlen und verliehen dem ganzen einen stolzen Charakter.

    Nach dem ganzen Festakt zogen wir mit den anderen Zürcher Couleurikern weiter in Richtung Bauschänzli. Auf dem Weg dahin durfte unser Salutschiessen (dieses Mal auch mit der Kanone) nicht fehlen, also stellten wir uns auf der Seebrücke auf und schossen über die Limmat hinaus.

    Im Bauschänzli angekommen, erquickten wir uns am kühlen Bier und verbrachten den Nachmittag bis in die frühen Abendstunden bei Speis, Trank und auch Gesang.

    Ich danke allen, die teilgenommen haben und diesen Tag zu dem machten, was er war.

     

    Hammer, x

  • Zuger Kantonal Schützenfest 2017

    Veni Vidi Vici!

    Ein erfolgreiches Schützenfest liegt hinter uns.

    Die ersten sind am Freitag bei Obelix eingetroffen und haben sich in Unterägeri Mental auf den bevorstehenden Wettkampftag vorbereitet. So ist es dann auch nicht verwunderlich, dass wir am folge Tag fleissig Kränze und Naturalgaben gesammelt haben. Gekrönt wurde der gesamte Anlass durch ein Grillen bei Obelix zu Hause, begleitet von angeregten Diskussionen und nur unterbrochen durch eine kurze Abkühlung der Aktiven im See.

    Besten Dank an Brâter unserem AH-SM für die Organisation und an Obelix für die Gastfreundschaft in seinem zu Hause.

    Üb Aug und Hand fürs Vaterland.

    In weiss-weinrot

    Wumm xx

     

     

  • Kanonentaufe

    Mit stolz kann ich verkünden, dass der SSS seine erste Kanone getauft hat.

    Für Jahre war ich auf der Suche nach einer richtigen Kanone für den SSS, diese haben wir in Deutschland gefunden(südlich Salzburg) und in einer lustigen Exkursion abgeholt. Der Import an sich hat nur kleine Probleme verursacht. Bewilligungen brauchte man keine, aber man muss dem Deutschen Zoll hundertmal erklären, dass man wirklich eine Kanone im Auto hat und diese jetzt ausführen möchte. Sie wurde dann ein erstes mal bei Zorros Hochzeit im Sommer 2016 vor dem Zürcher Münster eingesetzt. Selbst einen Einsatz bei der Art Bttr 54/3 im WK2016 in Biére hat Sie schon mitgemacht. Anlässlich des diesjährigen Feldschiessen haben wir Sie nun offiziell getauft und die Spendertafel enthüllt. Ich möchte allen Spendern und Helfern danken, ohne Euch wäre es nicht möglich gewesen dieses schöne Kanone zu besorgen. Und damit es der Kanone nicht langweilig wird haben wir sie noch ordentlich gefeiert und sofort an die Nero’s Hochzeit mitgenommen.

     

    Mit Pulverdampf und Knall

    Wumm xx

     

  • Schöne Ferien und erfolgreiche Prüfungen!

    Mit der gestrigen Semesterschlusssitzung endete das FS 17, und zwar Erfolgreich!

    Wir blichen zurück auf einen ereignisreiches Semester, worin wir auch viel auswärts waren. Dafür hatten wir ein paar sehr spannende Stämme z.B. Balus Zukunftsstamm, Argentums Bibite ex und das Keilschiessen im Albisgüetli. Ich danke auch für die gute Beteiligung an den Anlässen. Die beiden Keilschiessen zeugen am besten von der Unterstützung, v.a. auch von Seite der Jungen Altherren. Ich hoffe ich kann auch in Zukunft über rege Beteiligung an den Stämmen berichten.

    Gestern haben wir unser Lebensbund um zwei neuen Mitglieder erweitert. Ich freue mich auf viele gute Erlebnisse und Erringungen mit euch und Gratuliere euch zur Aufnahme!

    Ausblickend erwartet uns wieder ein Sommer voller tollen Anlässen. Ob am Pfynschiessen, Altherrentag, dem Umzug am ersten August oder in der Studienreise in Warschau genügend Abwechslung ist geschaffen, um sich die Lernphase und die Prüfungszeit mit Erlebnissen aufzufrischen.

     

    Ich wünsche allen eine Erfolgreiche Prüfungszeit und einen schönen Sommer.

     

    Mit weiss- weinroten Farbengrüssen

     

    Hammer

     

     

  • „Lerne schiessen, triff Freunde.“

    Letzten Donnerstag und Samstag fanden unter dem Motto “Lerne schiessen, triff Freunde” zwei Probeschiessen statt.

    An beiden Tagen konnte man unter Anleitung im Albisgüetli auf 300m schiessen und den SSS! auch als couleurstudentische Wesen kennenlernen.

    Der Schiessstand war an beiden Tagen gut besucht. Nach dem Schiessen gab es beim gemütlichen Beisammensein Bier und Bratwurst.

    Beim gemütlichen Umtrunk konnten wir uns mit Interessenten unterhalten, ihre Fragen beantworten und ihnen zeigen, wie eine Studentenverbindung aufgebaut ist.

     

    Der SSS! bedankt sich bei den Interessenten, Gästen und allen Helfern für die Teilnahme und hofft, dass man sich bald wiedersieht.

     

    Mit weiss-weinroten Schützengrüssen

     

    Perrinxxx

     

     

  • Kameraden unser Turm erwacht!!!

    Letzten Donnerstag durften wir unser geliebten Turm aus dem Winterschlaf rütteln. Davor entfetteten wir erfolgreich unsere Pistolen im 25m stand. Beim Schiessen waren wir eine kleine aber auserlesene Runde, dafür zog es noch weitere Mitglieder nach dem Schiessen in den Turm hoch. Worin wir, mit Blick über Zürich hinweg, einen gelungenen Anlass halten durften. Der nächste Turmstamm lässt nicht lange auf sich warten. Wir werden uns nach den beiden Keilschiessen mit denjenigen welche noch länger bleiben möchten in der Turmstube treffen.

  • Viva la Grischa!

    Am vergangenen Samstag fanden wir uns im schönen Bündnerland wieder. Wir traffen uns zum alljährlichen Churerstamm. Obwohl Chur nicht gerade in Zürichs Nähe liegt, haben sich doch ca. zwei dutzend Personen zu Speis und Trank versammelt. Vom Wetter hätte man nicht mehr erwarten können. Die Speisen waren ausgezeichnet und die Stimmung war gemütlich. Nicht nur dem Körper haben wir etwas Gutes getan, denn Creppa hat auch unser Geist gefordert. Er führte uns in eine Zeit zurück, wo man im talreichen Bündnerland knapp einen Radiosender  empfangen konnte.

    Ich danke allen Beteiligten für das Organisieren.

    Mit weiss- weinroten Farbengrüssen!

    Hammerx

  • Semestereröffnungssitzung

    Yes we can!

    Mit diesem Motto übernehme ich meine Amtszeit als Hohes. Die Semesterferien sind vorbei und wir blicken auf die intensive Zeit des Frühlingssemesters. Ich danke euch allen für euer Vertrauen in mich und sehe diese Charge als Herausforderung, welcher ich mich gerne stelle.

    Wie schon erwähnt, tauchen wir in ein spannendes Semester ein. Besonders möchte ich auf die beiden Keilschiessen aufmerksam machen, welche für uns oberste Priorität haben. An diesen Anlässen werden wir die Schützenwelt für Interessierte aus der ETH und Universität öffnen und ich freue mich auf jegliche Art der Unterstützung, sei es für die Schützenbetreuung selbst oder um parallel dazu einen Stammbetrieb aufrecht zu halten. Deswegen empfehle ich euch diese Daten jetzt schon zu reservieren.
    Vivat Crescat Floreat SSS!
    Mit weiss- weinroten Farbengrüssen
    Hammer

  • Kampf dem Winterspeck!

    Es geht dem Winterspeck an den Kragen!

    Wir haben die Wandersaison mit einem kleinen Marsch vom Triemli  über den Uetliberg nach Zug gestartet.

    Hier gerde bei einem Bierhalt in der Felsenegg.

    Oder hier bei einem kurzen Rast auf dem Albishorn.

  • Semesterstart

     

    Wie wärs mal mit was neuem im  Frühlingssemester?

    Wir bieten Schnupperkurse im Schiessen an. Komm doch am 23 oder 25 März vorbei.

     

    Schnupperschiessen am 23.03.2017

    Schnupperschiessen am 24.03.2017

     

     

     

     

     

     

  • Freundschaftsschiessen mit der Stapo

    Am Samstag (12.11.16) hatten wir unser Freundschaftsschiessen mit der Stapo und Küsnacht, sowie anschliessend unser AH Süppli. Es ist mir eine Freude zu verkünden das ein SSSer mit 48 von 50 Punkten den 3. Rang bei diesem Schiessen erreicht hat. Solche Resultate erfreuen einem, besonders wenn man Sie ausnahmsweise selbst erzielt hat.

    Am AH Süppli durfte die Aktivitas wie gewohnt die illustre Gesellschaft vieler Altherren und gutes Essen geniessen. An dieser Stelle möchte ich nochmals der Altherrenschaft für die Einladung danken. Es war uns eine Freude zu kommen. Beim Absenden der Jahresmeisterschaft blieb das Meiste beim Alten. Die üblichen verdächtigen Altherren gewannen die AH Meisterschaft, aber bei den AA gab es einen Wechsel. Mit stolz darf ich verkünden, dass mein Biersohn Camaro die AA Meisterschaft gewonnen hat. Als Preisgab es eine beschussfähige Tischkanone, welche sogleich eingeschossen wurde! Ich wünsch Camaro viel Spass bei der weiteren verwendung der Kanone.

    Üb Aug und Hand fürs Vaterland
    In weiss-weinrot

    Wumm

    Rangliste der Jahresmeisterschaft 2016

    1. Camaro 75%
    2. Wumm 66%
    3. Hammer 64%
    4. Faust 52%
    5. Morpheus 38%
    6. Hecht 26%
    7. Achill 24%
    8. Purzel 19%
    9. Nero 18.9%
    10. Piranha 18.8%
    11. Oktan 18%
    12. Polo 17%

     

  • Murtenschiessen
    Das Murtenschiessen findet jeweils im Juni auf einer Distanz von 180 bis 200 m statt. Deshalb werden die Gewehre eingeschossen. Das geschah dieses Jahr am Samstag vor dem Schiessen auf dem Gelände des Schiessstandes Bärenried in Münchenbuchsee. „Im Gelände“ hiess „am Rande eines Kartoffelackers“. Die angehenden Murtenschützen hatten dort die Wahl, entweder auf einem seitwärts 60 Grad geneigten Bord oder am Rande des Kartoffelackers inmitten der Blätter zu schiessen, wobei diese dazu neigten, nach einem Schuss des Nachbarn das Ziel zu verdecken. Was soll’s – Spass gemacht hat’s trotzdem und getroffen haben auch alle. Eine gute Vorbereitung auf das, was kommen sollte. Man will ja schliesslich nicht nur schiessen, sondern auch treffen!
    mde
    Die wenigen Benützer des öffentlichen Verkehrs erlebten am Sonntag um 07 Uhr auf dem Bahnhof Bern eine herbe Überraschung: Der Zug 07.08 nach Murten fiel aus. Im Gegensatz zu den Autofahrern verpassten wir Zugsbenutzer den offiziellen Festumzug durch die Altstadt von Murten. Mit einer Stunde Verspätung, aber in bester Laune, trafen wir in Murten ein. Wir begaben uns deshalb direkt -das Gewehr geschultert- auf das ca. 1 km entfernte, auf dem historischen Hügel „Bodemünzi“ gelegene Festgelände. An dieser geschichtsträchtigen Stelle hatte im Jahre 1476 Karl der Kühne sein Lager aufgeschlagen. Sein Ziel war die Besetzung der Städte Bern und Freiburg, die Grossmachtsgelüste verspürend, die von ihm beherrschte Waadt und das Unterwallis sowie Murten besetzt hatten. Damit ihm die 2000 Mann zählende Besatzung von Murten nicht in den Rücken fallen konnte, belagerte er die Stadt. Dessen Einwohner taten gut daran, sich nicht zu ergeben. In Grandson hatte Karl der Kühne der Besatzung freies Geleit zugesichert, sie dann aber doch alle hingerichtet. Für den Eroberungsfeldzug war er bestens gerüstet, besass er doch ein modernes, 22’500 Mann zählendes Heer mit über hundert Kanonen, 500 meist englischer Bogenschützen, Musketiere und Kavallerie. Das Heer der Eidgenossen umfasste in etwa gleich viele Kämpfer, war aber weitaus schlechter ausgerüstet. Den Eidgenossen hatten sich auch Kontingente der Städte Strassburg, Colmar und Rottweil angeschlossen. Seine (vor allem lothringische) Reiterei war viel kleiner als die des Gegners. Die in Grandson erbeuteten 400 Kanonen waren in der Stadt Murten untergebracht. Sie standen deshalb den Eidgenossen nicht zur Verfügung. Die von der Tagsatzung erlassenen Kriegsordnung untersagte es, Gefangene zu machen. Es wurde deshalb ein Kampf ohne Pardon.
    Da es bis kurz vor der Schlacht geregnet hatte, rechnete Karl der Kühne nicht mit einem Angriff.  Deshalb waren nur 6000 seiner Söldner kampfbereit. Karl der Kühne wusste nicht, dass die Eidgenossen wegen ihrer mangelhaften Versorgung mit Lebensmitteln gezwungen waren, loszuschlagen, sobald der Regen aufgehört hatte. So geschah es denn auch. Der Vorhut der Eidgenossen gelang durch eine Umgehung die Eroberung des burgundischen Artilleriestützpunktes „Grünhaag“. Die englischen bzw. burgundischen Bogenschützen auf der „Bodemünzi“ wurden von der (vor allem lothringischen) Reiterei der Eidgenossen überrumpelt. Es setzte die bekannte wilde Flucht des Burgunderheeres ein. Soweit der historische Hintergrund des Murtenschiessens.
    sdr
    Wir Nachzügler kamen gerade rechtzeitig zu den Festansprachen. Das Lager des SSS war schon eingerichtet. Nach dem Feldgottesdienst erfolgte der Auftakt zum Schiessen. Die 12 Schuss Munition wurde gefasst und abgespitzt. Das Programm war klar: 12 Schuss in 4 Minuten. Kein Probeschuss – kein Zeigen. Es zählte nur das Gruppenresultat. 10 Schützen schiessen auf 5 Scheiben. Nach einer kurzen Akklimatisation wurde gegen 10 Uhr eilends die zweite Gruppe mit Schlachtenbummlern aufgefüllt.  Grund dafür war, dass einige AHAH sich zwar angemeldet, dann aber den Termin verpasst hatten. Trotz allem Bemühen des Aktivschützenmeisters umfasste die 2. Gruppe nur 9 statt 10 Schützen. Wenn möglich wurden die Schützen so eingeteilt, dass ein Karabiner- neben einem Sturmgewehr 90-Schütze lag. Dies um zu verhindern, dass einem Nachbarn, die guten Schüsse wegdividiert werden konnten, wenn sie auf dieselbe Scheibe schossen. Das Scheibenbild wird traditionsgemäss erst vor Ort bekannt gegeben, was eine besondere Herausforderung darstellte. Die Scheiben mit 3er Wertung sind jeweils einem Stein in der Stadtmauer von Murten nachgebildet. Dieses Mal lautete die Devise: Lieber etwas zu tief als zu hoch schiessen. Und dann war es an der Zeit, die Waffe zur Hand zu nehmen und sich am Sammelpunkt einzufinden, wo die Waffenkontrolle stattfand. Anschliessend ging es im Gänsemarsch durch den Wald bergauf zum Schiessgelände, wo die Schützen in einer langen Reihe in Stellung gingen. Geschossen wird bergab. Auf Kommando legte man sich hin, richtete sich ein und schon ging’s los. „12 Schuss, Feuer frei“ hiess es und die lange Feuerlinie begann zu schiessen. Natürlich gut gezielt. Nach 240 Sekunden war der Zauber vorbei und das Fest begann. Bei Nidlechueche und einem kühlen Bier sassen wir inmitten der Schar der Schützen, mit Blick auf die historische Stadt Murten. Eindrücklich, so ein Schiessen auf freiem Feld. Besonders, wenn das Wetter stimmt.
    Das Resultat für den SSS: 2 und 5. Platz bei den 7 Gästesektionen, wobei die 2. Gruppe mit nur 9 statt 10 Schützen schoss. Das Resultat des 2. Platzes hätte bei den Stammsektionen immerhin zum 85. (von insgesamt 135) Platz gereicht! Gratulation für die Gruppe „§ 11“.
    Andreas Gerber v/o Pharao
    sdr
  • Akademikertag und AH-GV

    Das Wichtigste zuvor: Im Namen der Aktivitas des SSS! gratuliere ich unserem lieben Pharao ganz herzlich zu seiner Wahl als AH-Präsidenten und verdanke die Amtszeit unseres lieben ex-AH-Präsidenten Orfeo.

    Letzte Woche geschah einiges im Wallis: Am Donnerstag traf sich die Aktivitas mit dem Altherrenverband zum gemütlichen Schiessen und Beisammensein in Visp/Raron. Gekrönt wurde der Abend mit einem hervorragenden Nachtessen organisiert von unserem AH-Schützenmeister Brâtér im Restaurant Terrasse in Visp.

    Schon am Freitag startete der Akademikerwettkampf mit einer Heerschar von CouleurikerInnen aus der gesamten Schweiz im schönen Wallis. Ich möchte allen CouleurikerInnen für ihr Kommen und die festliche Atmosphäre danken. Und natürlich all den erfolgreichen SSS!ern! Zutrunk den Medaillenträgern des SSS! Am Bankett wurden die heissen Köpfe mit 3’333 Stangen Freibier heruntergekühlt, wem dies nicht gereicht hat, der suchte sich Abkühlung im frischen Walliser Wasser in der Badi oder dem Brunnen…

    Tags darauf am Samstag stieg die AH-GV. Nebst dem Wechsel im Vorstand, kann der AH-Verband auch neu auf drei frische junge Altherren zählen. Ich wünsche Atlas, Principe und Sphinx viel Freude bei den Altherren, die Aktivitas freut sich immer auf einen Besuch von euch! Ganz speziell für Sphinx: ich löffle mich mit einem Doppelten für mein Fauxpas, dass ich dich vergessen habe! Zum Wohl!

    Dem gesamten SSS! wünsche viele kühle Biere für die kommenden heissen Tage!

    Mit weiss-weinroten Grüssen

    Nerox

  • offizieller Umzug des ESF 2015

    Donnerstag, den 02. Juli 2015 um 06:10 Uhr

    Wer am diesjährigen Umzug des Eidgenössischen Schützenfests im Wallis dabei war, der hat geschwitzt, das gesamte Bier des Vorabends hat so den Weg wieder aus dem Körper gefunden.

    Doch nun einmal von Beginn an. Gestartet hat das ganze schon am Samstag in ZH, als die Fahrer den Pinzgauer unseres lieben Nick in Empfang nehmen durften. Nach einer mehrstündigen Passfahrt ins Wallis wurde Stellung bei Brâtér’s Bruder bezogen. Für den Samstagabend stand dann Ausgang und Dorffest in Visp an, darum lässt sich kein SSS!er zweimal bitten, es wurde gefeiert und gelacht, bis in die Morgenstunden. Nach einer wohlverdienten kurzen Nacht im Zelt hat unser Farbenbruder Hammer etwas ganz spezielles für die Aktiven organisiert: Ein Brunch inmitten des belebten Dorfes Turtmann 😉 Wir wurden bis über beide Ohren mit Köstlichkeiten verwöhnt. Das Essen wurde natürlich begleitet von einheimischen Getränken und hat den einten oder anderen SSS!er dazu verleitet um einen Gnadenschuss zu bitten…

    Nach der Sause am Morgen kam der offizielle Umzug, wir sind stolz vermelden zu dürfen, dass nebst den 8 chargierten SSS!ern auch noch Altherren von uns anwesend waren und knapp anderthalb Duzend Couleuriker von anderen Verbindungen. Der Pinz schnurrte wie ein Kätzchen und das Bier wurde ausgeschenkt, nach knapp zwei Kilometern waren 60l Bier an die Zuschauer verteilt worden.

    Für Interessierte: Der gesamte Anlass wurde vom SRF im Fernsehen übertragen und kann online unter folgendem Link gestreamt werden:

    http://www.vs2015.ch/de/news/news/festumzug-live-auf-srf

    Wir sind stolz dabei gewesen zu sein und freuen uns jetzt umso mehr auf die gastfreundlichen Walliser und den Schiessbetrieb!

    In weiss-weinrot

    Nero

  • Semesterschlusssitzung FS15

    Freitag, den 05. Juni 2015 um 08:37 Uhr

    Das Frühjahrssemester 2015 ist bereits wieder zu Ende und wir starten den Sommermodus mit Prüfungen, Sommerjobs und natürlich Ferien.

    Noch bevor alle in ihre wohlverdiente vorlesungsfreie Sommerzeit starten, möchte ich allen danken für die interessanten und lustigen Anlässe von diesem Frühjahr. So hatten wir, nebst einem sehr schiessfreudigen Semester, mit (noch) Roberto eine Neuaufnahme zu begrüssen. Jetzt zum Ende des Semesters haben sich Atlas und Principe dazu entschlossen ihren Gang zur Altherrenschaft zu beschreiten. Ich wünsche beiden alles Gute und viel Erfolg, bis zum nächsten Mal am Stamm.

    Damit die Prüfungsgestressten unter uns ein wenig den Kopfauslüften können, stehen diesen Sommer auch wieder verschiedenste Aktivitäten auf der Agenda. Nur so vorab ein paar Läkerlis: Als nächster Anlass steht der 2 tägige Maibummel an, gefolgt vom ESF (Umzug und Akademikertag) mit anschliessender AH GV im schönen Wallis.

    Ich wünsche allen SSS!ern viel Erfolg an den Prüfungen und verbleibe mit den besten Farbengrüssen.

    Nerox

    P.s.: In knapp zwei Wochen, am 18.6., ist AH-Stamm und AG-GV zugleich. Das 300m Schiessen der Aktivitas zuvor entfällt zugunsten der GV.

  • Eröffnungsschiessen

    Dienstag, den 24. März 2015 um 16:33 Uhr

    Am Samstag dem 22.3. war es wieder soweit: Die Luft wurde mit Blei gefüllt, wenn auch einige Waffen Mühe hatten aus dem Winterschlaf zu erwachen. Fett, gutes Zureden und die richtige Munition haben es schlussendlich geschafft. Somit konnten wir unseren ersten Wettkampf des Jahres mit reger Beteiligung von Aktiven, Altherren, SSS!er-Begleitungen und noch weiteren Couleurikern bestreiten.

    Das Programm war ein abgewandeltes 25m OP:

    2 Schuss ohne Zeitlimit, 3 Schuss ohne Zeitlimit,

    5 Schuss in 50 Sekunden einhändig mit der schwachen Hand,

    5 Schuss in 40 Sekunden einhändig mit der starken Hand,

    5 Schuss in 30 Sekunden mit beiden Händen

    Die Resultate reichen von 132 bis 170. Als Preise wurden verschiedene Biere und ein Säntis Malt Whiskey vergeben und für den letzten Platz ein unbeschreibliches pinkes Gesöff (Trojka pink irgendwas). Es freut mich besonders unter den ersten Plätzen Altherren und jung SSS!er zu finden.

    1.Wummxx

    2.Roberto

    3.Schliff

    4.Meteor

    5.Nerox

    Nach einer kurzen, für gewisse Personen Bier intensiven, Repetition wie Standblätter ausgefüllt werden, kamen wir zum Absenden und einem gemütlichen Turmstamm.

    Wummxx

    IMG 20150321 131053

  • Vortrag von Eiger

    Dienstag, den 24. März 2015 um 16:07 Uhr

    Das ballistische Dilemma, so lautete das Vortragsthema von Eiger vom letzten Donnerstag in den Drei Stuben. Für alle Aktiven und Altherren, welche der Präsentation nicht beiwohnen konnten, folgt hier eine Kurzzusammenfassung: Ihr habt eine der interessantesten Präsentationen in den Drei Stuben verpasst…ganz zu schweigen von der nachfolgenden Diskussion…

    Die versprochene Kurzzusammenfassung: Auf dem Weg von der Mündung bis hin zum Ziel sollte das Projektil einen kleinen Querschnitt, sowie eine grosse Masse aufweisen, vergleichbar mit einem Bleistift, um die Energie verlustarm zu transportieren. Im Ziel jedoch sollt das Projektil einen hohen Querschnitt und eine geringe Masse aufweisen, um die Energie dem getroffenen Körper abgeben zu können, eine Papierkugel kann als Vergleich herbeigezogen werden. Das ballistische Dilemma und die Wahl des richtigen Kalibers sind sowohl für den Sportschützen, den Jäger sowie alle Schiessbegeisterten wichtig.

    Die nächste Präsentation folgt bestimmt und wird mindestens genauso lehrreich sein.

    Nerox

    Eiger

  • Churer Stamm vom 14.3.2015

    Freitag, den 20. März 2015 um 14:10 Uhr

    Letzten Samstag versammelte sich eine ansehnliche Schar SSSer für den 35. Churer Stamm. Wir verbrachten einen schönen Nachmittag bei gutem Essen, Wein, Bier und lustigen Gesprächen, selbst der Gesang konnte die gute Stimmung nicht mehr trüben. Wenig überraschend blieben einige in Chur nachdem der Stamm offiziell aufgelöst wurde. Die bunte Gruppe aus Altherren und Aktiven wurde zudem noch durch zwei Damen der AV Curiensis verstärkt. Unter der ortskundigen Führung von Stock wurden nun die Churer Bars heimgesucht. So verwundert es wenig, dass im Verlauf des Abends ein Mutz mit Bier gefüllt wurde und gewisse Personen Probleme mit dem Geradesitzen, respektive dem auf dem Stuhlsitzen bekamen.

    Kurz, es war ein hervorragender Stamm, welcher für gewisse Personen um halb Zehn Uhr morgens begann und gegen Mitternacht endete.

    Wumm xx

  • Semestereröffnung 2015

    Sonntag, den 22. Februar 2015 um 17:40 Uhr

    IMG-20150219-WA0000

    Das Semester ist laut, turbulent und feucht fröhlich gestartet! Wie zu Beginn jedes Semesters fanden wir uns in unserem Stammlokal zu der Eröffnungssitzung ein. Da jedoch der Wirt nicht zugegen war, haben wir uns an Pizza und an einer hervorragenden kalten Platte, organisiert von Schliff, gütlich getan. Der Abend begann erstaunlich gesittet, doch nach der ersten Runde des Bibité-ex stiegen die (Bier-)Gefühle und die SSS!er kamen in Festlaune.

    Die erste Highlight des Abends war die Eröffnungssitzung, welche kurz und chaotisch gehalten wurde, denn das wahre Genie beherrscht das Chaos! Das zweite Highlight bildete das traditionelle Bibité-ex welches mit 16 Teilnehmern ungewohnt umfangreich war. Ich gratuliere hier unserem Sieger Hammer und verdanke die Durchführung des Bibité-ex unserem lieben Farbenbruder Argentum! Das letzte und bärigste Ereignis war die Aufnahme unseres neuen Jung-SSS!er’s Roberto. Ich heisse dich ganz herzlich bei uns willkommen, auf eine gute und abwechslungsreiche Zeit freue ich mich. Möge der Schützen-Bär über uns wachen!

    In weiss-weinrot

    Nero

  • Semesterschluss HS14

    Dienstag, den 23. Dezember 2014 um 09:51 Uhr

    Mit der Semesterschlusssitzung des HS14 ging wieder einmal ein interessantes und abwechslungsreiches Semester zu Ende. Wir verdanken Balu, dem scheidenden Hohes der letzten Semester, die hervorragende Organisation.

    Die Semesterschlusssitzung war dann auch ein riesen Gaudi. Nach einer straff durchgestraften Schlusssitzung folgten noch zwei weitere Highlights dieses Semesters. So wurde unser lieber Achill zum zweiten Mal Vater und die Bierfamilie der Luculler erhält mit Perrin ein neues Mitglied. Zutrunk und Gratulation dem Familienzuwuchs. Als weiteres Highlight folgte die Aufnahme von Vincent. Nach einer nebligen und feurigen Produktion in den Farben Weiss & Weinrot wurde Vincent in unsere Runde aufgenommen. Zutrunk und Willkommen beim SSS! auf eine gute und abwechslungsreiche Zeit zusammen!

    Ich bin stolz das Erbe von unserem lieben Balu antreten zu dürfen. Balu, du hast dir den „Ruhestand“ verdient.

    Ich wünsche allen SSS!ern besinnliche Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Nerox

  • Bibité-Ex 2014

    Freitag, den 05. Dezember 2014 um 12:56 Uhr

    Wiedereinmal fand ein wunderschöner Wettkampf in der Mystery Bar bei Argentum statt. Es wurde geschossen, geflippert und Nüssli und Chips verdrückt. Herzliche Gratulation für den Sieg an unseren Interessent Vincent und besten Dank an Argentum für das Organisieren und Durchführen diese immer wieder schönen Anlasses.

    Balu

  • Weihnachtsball 2014

    Sonntag, den 23. November 2014 um 14:36 Uhr

    Am 22.11.2014 trafen sich knapp 60 SSS!er mit Ihren Begleitungen im grossen Zunftsall der Zunft zur Saffran zum Ball Weihnachtsball der Aktivitas. Die schönen, sehr heimeligen Räume der Saffran boten ein angenehmes Ambiente für einen gelungen Ball.

    Polo unser neues Ballhohe führte elegant durch den Abend. Eine interessante Rede vom Hohen über Freiheit und Vernunft, eine ausserordentlich kreative Produktion der Jung-SSS!er Hammer, Morpheus und Argentum zum Thema „Wer wird SSS!er“ (Eine Abwandlung von Wer wird Millionär“ und die Baumzeremonie waren neben dem Essen und dem Tanzen die Höhepunkte des Abends.

    Bilder des Balls gibt es in Kürze in der Gallerie.

    Balu

  • Kreuzkneip mit der Zofingia

    Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 07:09 Uhr

    Am Donnerstag 16.10.2014 durften wir 15 Coulerstudenten der Zofingia Zürich bei uns in den 3 Stuben begrüssen. Der kameradschaftliche, verbindungsübergreifende Austausch war sehr interessant und wir haben die Corona der Zofinger von einer neuen Seite kennengelernt. Auch wenn es vielleicht noch den einen oder anderen Pfützenliebhaber gab, die Zofingerpfütze werde ich nach diesem Abend aus meinem Vokabular streichen.

  • Oktoberfest

    Samstag, den 11. Oktober 2014 um 00:00 Uhr

    Am Samstag 10. Oktober traffen sich knapp 20 SSS!er beim Oktoberfestzelt auf dem Bauschänzli. Kurz nachdem wir unsere Tische bezogen hatten, bekamen wir die erste Maas, assen Haxen und genossen die altbekannten Lieder der Band beim Tanzen auf den Tischen. Oktoberfest halt.

  • Semestereröffnung und eine Überraschung

    Freitag, den 19. September 2014 um 12:38 Uhr

    Mit einer kurzen aber informativen Semestereröffnungssitzung startete das Herbstsemester 2014. Die Überraschung war das Aufnahmegesuch von unserem lb. Pan, von dem ausser ihm vorher niemand etwas gewusst hat.

    Nachdem wir im letzten Semester mehr gesungen haben werden wir in diesem Semester mehr Produktionen geniessen dürfen. Besonders möchte ich das Oktoberfest am 11.10 erwähnen, an welches Altherren und Aktivitas eingeladen sind. Ein Anmeldelink ist im Semesterprogramm zu finden. Der Weihnachtsball findet dieses Jahr eine Woche früher in einer neuen Lokalität statt. Anmeldungen können über die Webseite gemacht werden.

    Ich freue mich auf ein interessantes und abwechslungsreiches Semester mit vielen guten Stämmen und legendären Anlässen.

    Balu

  • Studienreise Bukarest

    Dienstag, den 26. August 2014 um 16:04 Uhr

     

    12 SSS!er begaben sich auf die Studienreise nach Bukarest. Bukarest ist eine interessante und abwechslungsreiche Stadt mit vielen schönen Sehenswürdigkeiten. Neben dem imposanten Parlamentspalast durften wir viele tolle Eindrücke gewinnen. Alles weitere über die Reise erzählt dir vielleicht einer der 12.

     

    Besonderer Dank gilt Milan, der die Reise herrvoragen organisiert hat und Floarea die unserem Bukarest-Trip eine einmalige persönliche Note verlieh.

     

     

    P1020184

  • Juni-Ex!

    Montag, den 30. Juni 2014 um 22:46 Uhr

    Der Juni war für jeden schiessfreudigen und reiselustigen SSS!er DER Monat schlechthin.

    Zu Beginn haben wir am 50. historisch en Pfynschiessen im Wallis teilgenommen. An diesem wunderschönen Pfingstwochenende zeigte sich der Fendant-Kanton wettertechnisch von seiner besten Seite. Die SSS!er Party am Samstag Abend hat richtig Spass gemacht und das Schiessen am Sonntag Mittag war eine wahre Freude, auch wenn der aufgewirbelte Staub manchmal die Sicht trübte. Da das Pfynschiessen sein 50 Jähriges Jubiläum feierte, durften die geduldigen Schützen den Worten unseres Verteidigungsministers lauschen und neben den weisen Worten bleibt unvergessen, wie die Jüngsten unserer SSS!er Autogramme und Fotos von Ihm ergatterten.

    Zwei Wochenenden später fand der Altherrentag in La Neuville statt. In dem direkt am See gelegenen Hotel fand am Samstag die GV der Altherrenschaft statt, wo die Aktivitas mit einer 5er Delegation chargierte. An der GV ist die Aktivitas um zwei Mitglieder geschrumpft, die erfolgreich in die Altherrenschaft aufgenommen wurden. Nach der GV folgte ein wirklich guter Apéro, gefolgt von einem guten Essen und anschliessendem Ausgang in La Neuville. Es ist kaum zu glauben, was dieses kleine Dorf zu später Stunde noch alles zu bieten hat. Dank der WM und Public Viewing konnte bis zum Sonnenaufgang getanzt werden. Am Sonntag Nachmittag gab es noch einen gemütlichen Ausflug mit dem Schiff.

    Kurze Zeit später stand dann schon das Genfer Kantonalschützenfest an. Eine kleine Schar Pflichtbewusster SSS!er verirrte sich nach Genf und nahm an diesem Schissen, welches wohl das letzte Genfer Kantonale war teil. Am Freitag Abend waren wir bei Samuel, einer unseren Jung-SSS!er, zu Gast, der uns direkt am Genfersee einen gemütlichen Platz zum Grillieren organisiert hat.

    Ich möchte allen Danken, die dazu beigetragen haben, dass diese Anlässe zu unvergesslichen Erlebnissen wurden. Besonders danke ich unserem lb Brâtér und seiner Yvette für das Organisieren des Pfynschiessens, Sumpf für das perfekte organisieren des Altherrentages und Samuel für seine Gastfreundschaft am Genfersee.

    Balu

  • Prüfungszeit

    Donnerstag, den 22. Mai 2014 um 14:00 Uhr

    Ende Mai und Anfangs Juni sind die unbeliebten Momente der Studenten im Frühlingssemester, denn dies ist die Prüfungszeit! Ich wünsche allen erfolgreiche Prüfungen, Durchhaltewillen beim Lernen und Schreiben der Arbeiten. Erholung vom Lernstress jeden Donnerstag am Stamm!

    Balu

  • Aufnahme Samuel

    Donnerstag, den 22. Mai 2014 um 13:55 Uhr

    Am 08.05.2014 wurde der l22b. Samuel in den SSS! aufgenommen. Sein Kurator war Wumm, der mit grosser Leidenschaft und Expertise Samuels Mitbringsel der Corona vorstellte. Nach einer würdigen Aufnahme hatten wir einen gemütlichen Stamm und feierten mit Samuel seine geglückte Aufnahme.

    Balu

  • Bibité-Ex Ex!

    Samstag, den 03. Mai 2014 um 13:42 Uhr

    Anstatt in den Drei Stuben fand letzten Donnerstag der Stamm in der Mystery Bar bei Argentum statt. Das Bibité-Ex ist ein Turnier ganz besonderer Art, es wurde geschossen, an einem speziellen Spielautomaten Tennisbälle eingelocht und schlussendlich in Turnierform das Bibité-Ex ausgetragen. Ich gratuliere Achill, dem Schnellsten der Aktivitas dieses Semesters und bedanke mich bei Argentum für die Durchführung und bei Nero für die Administration des Turnieres.

    Bilder findet Ihr im Internbereich.

    Balu

  • Cantusstamm bei Schnitz

    Cantusstamm bei Schnitz

    Letzten Donnerstag war die Aktivitas bei unserem lieben Ehrenmitglied Schnitz zu einem Cantusstamm eingeladen. Unter der Begleitung von Kynos wurde viel Gesungen und der Versuch gestartet einige neue Cantus zu lernen.  Dank kühlem Bier, einem ausgezeichneten Apéro und guten Geschichten der Aktivtias der 1940er Jahre war es ein schöner Abend. Besten Dank für die Gastfreundschaft lb. Schnitz!

     

  • Kreuzkneip mit der ALV

    Sonntag, den 06. April 2014 um 20:25 Uhr

    Am 3.April waren wir bei der Akadmischen Landwirtschaftlichen Verbindung zu Speis und Trank eingeladen. Die gesamte aktive Aktivitas des SSS! war anwesend und feierte mit der ALV einen schönen Stamm. Das Essen war ausgezeichnet und der Verbindungs- und Studiumsübergreifende Austausch machte den Abend sehr interessant.

    Balux

  • Achtung, Fertig FS14

    Diese Woche beginnt das Frühlingssemester 2014 mit der Eröffnungssitzung am 20.2.2014 um 20:30 in den Drei Stuben. Nach einer rasant durchgestrophten Sitzung freut sich die Aktivitas auf das (wieder)Aufnahmegesuch unseres lb. Argentums.

    Das Frühlingssemester 2014 steht ganz im Zeichen von der Verbindung zwischen Altem und Neuem. So lernen wir alte Cantus neu zu singen, erfahren von ehrwürdigen Altherren neues über die Geschichte unserer Verbindung, lassen alte Freundschaften zu anderen Verbindungen neu Aufleben, verbessern aufs neue unsere Schiessfertigkeiten bei den zahlreichen Schiess-Events und erneuern immer wieder das alte Band der Freundschaft zwischen Aktivitas und Altherrenschaft.

    Neben den traditionellen Anlässen finden auch zwei neue statt. Am interkantonalen-Bierstamm verköstigen wir Biere aus allen Kantonen der Schweiz und am Bowling-Stamm versuchen wir mit grossen Kalibern zehn Ziele gleichzeitig zu erledigen.

    ACHTUNG, FERTIG, FRÜHLINGSSEMESTER 2014, LOS

    Balu

  • Semesterschlusssitzung

    Montag, den 23. Dezember 2013 um 09:52 Uhr

    Die diesjährige Semesterschlusssitzung war zugleich der letzte Stamm in diesem Jahr. Atlas der alte Präsident und Schützenmeister gab seine Ämter nach einem Jahr ab und der lb. Wumm wurde zum neuen Schützenmeister und Balu zum neuen Hohen gewählt.

    Nach der glücklicherweise kurzen Sitzung tagte die Cereviskommission unseres lb. Thierrys bestehend aus Achill, Milan und Piranha. Aus den vielen guten und originellen Vorschlägen wählte sich Thierry den Vulgo Morpheus aus. Herzliche Gratulation zum  Vulgo lb. Morpheus!

    Etwas später trank Milan seinen neuen Mutz ein und wir liessen den schönen Abend bei einem feinen Grappa ausklingen.

    Ich wünsche allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

     

    Balu

  • Zurück aus der Sommerpause

    Donnerstag, den 19. September 2013 um 15:02 Uhr

    In dieser Woche begann nicht nur ein neues studentisches Jahr, sondern auch wieder ein neues Verbindungssemester des SSS! Nach den verdienten Sommerferien ist es nun an der Zeit, das couleurstudentische Leben wieder intensiv zu pflegen. Ob Oktoberfest, Zeitreise durch die ehemalige DDR oder Badeplausch im Alpamare, es dürfte für jedermann etwas dabei sein.

    Natürlich kommt auch das Schiesswesen nicht zu kurz. Der Besuch des Kantonalschützenfestes in Luzern oder des Rütlischiessens stehen auf dem Programm.

    Ich wünsche in diesem Sinne alles SSSern ein tolles Herbstsemester 2013!

    Martin Vincenz v/o Atlasx,xx

  • Pfynschiessen ex!

    Dienstag, den 21. Mai 2013 um 20:51 Uhr

    Am letzten Wochenende besuchte eine wackere Schar SSS!er das traditionsreiche Pfynschiessen im Wallis. Dank Training und toller Party bestens vorbereitet, gelangen einigen Schützen tolle Resultate. Herzliche Gratulation! Ein grosser Dank gebührt Yvette und Brâtér für die Organisation!

    Fotos des Anlasses können im Mitgliederbereich der Homepage betrachtet werden (Danke Netz!).

    Martin Vincenz v/o Atlasx

  • Geburtstag Dieter Buchmann

    Mittwoch, den 12. Juni 2013 um 21:16 Uhr

    Am 4. Mai 2013 feierte die Aktivitas zusammen mit Dieter Buchmann seinen runden Geburtstag im Turm des Albisgütli. Die Überraschung war gelungen!

    Bilder des Anlasses im Mitgliederbereich!

    Martin Vincenz v/o Atlas,x

  • Bibite ex!

    Freitag, den 19. April 2013 um 18:39 Uhr

    Der SSS! gratuliert Perrin zu seinem neuen Vulgo und zum Sieg im diesjährigen Bibite ex! Ein herzliches Dankeschön gilt auch Argentum für das Ausrichten des Anlasses!

    Martin Vincenz v/o Atlasx

  • Damenstamm

    Samstag, den 30. März 2013 um 15:55 Uhr

    Am letzten Donnestag waren die Damen zu Besuch am Stamm. Sämtliches couleurstudentisches Können wurde gezeigt, ob Gesang, Bierstreit oder gehaltvolle Konversation, die Damen wurden bestens unterhalten. Bilder des ausgelassenen Abends können im Mitgliederbereich angesehen werden.

    Martin Vincenz v/o Atlasx

  • Üb Aug und Hand…

    Freitag, den 22. März 2013 um 08:41 Uhr

    Am gestrigen 300m-Schiesstraining konnten die Schützen erstmals an ihrer Treffsicherheit arbeiten. Bei besten frühlingshaften Bedingungen gelangen schon etliche Zentrumstreffer! Am danach folgenden Turmstamm durfte sich die Aktivitas an dem allerseits beliebten Tell-Bier laben und auf eine erfolgreiche Schiesssaison anstossen. Fotos können im Mitgliederbereich bestaunt werden.

    Martin Vincenz v/o Atlasx

  • AH-Tag 2013 im Raum Baden-Wettingen

    Samstag, den 16. März 2013 um 14:00 Uhr

    Am Samstag 15. und Sonntag 16. Juni 2013 findet das Altherren-Wochenende in der Region Baden-Wettingen statt. Das Anmeldeformular ist ab sofort online unter www.ssszh.ch/ahtag abrufbar.

    Andreas Zweifel v/o Obelix

  • Mit Kanone und Pulverdampf…

    Freitag, den 15. März 2013 um 14:03 Uhr

    Gestern Abend erhielt der SSS! Besuch von Ron Lovchik (Seebuebe Wädenswil). Er überreichte der Aktivitas ein Kanönli, als Zeichen der längjahrigen Verbundenheit zwischen den beiden Schützenvereinen. Nochmals herzlichen Dank! Des weiteren durften wir in gemütlicher Runde einen tollen Abend verbringen und auf den Prüfungserfolg unseres lieben Ramses anstossen.

    Martin Vincenz v/o Atlasx

    Edit: Bilder des Anlasses im Mitgliederbereich.

  • Zu Gast bei der Utonia!

    Freitag, den 08. März 2013 um 18:00 Uhr

    Gestern war der SSS! zu Gast auf der Kneip bei der Utonia!. Bei etlichen Flaschen Lägerebräu konnte die Trinkfestigkeit gegenseitig auf die Probe gestellt werden. Herzlichen Dank an die Gastgeber!

    Martin Vincenz v/o Atlasx

  • Winterschiessen Zumikon

    Dienstag, den 05. März 2013 um 13:06 Uhr

    Am letzten Samstag 02.03.2013 fand das Winterschiessen in Zumikon statt. Der SSS! war dabei zahlreich vertreten und es wurden gute Resultate erziehlt, auch wenn dem einen oder anderen bei der bitteren Kälte nicht alles so leicht wie gewohnt von der Hand ging. Mit 93 Punkten hat unser lieber Orfeo das höchste Resultat erziehlt. Gratulation dazu!

    Ich freue mich auf die weiteren Schiessanlässe im 2013.

    Jan Segmüllerxx

  • Auf die Gemütlichkeit!

    Freitag, den 01. März 2013 um 13:51 Uhr

    Am ersten regulären Stamm in diesem Semester konnten wir alle auf einen gelungenen Semesterstart anstossen. Bei kühlem Bier fanden angeregte Diskussionen statt, Piranha übte sich im Witzerzählen und Balu war so singschwanger wie noch nie!

    Am kommenden Wochenende startet die Aktivitas motiviert in die Schiesssaison 2013. Auf ans Winterschiessen in Zumikon!

    Martin Vincenz v/o Atlasx

  • Das Frühlingssemester 2013 steht unter neuer Führung!

    Samstag, den 23. Februar 2013 um 11:29 Uhr

    In dieser Woche war nicht nur der Start ins neue Studiensemester, sondern auch der Start ins neue Verbindungssemester. Entsprechend fand am Donnerstag die Semestereröffnungssitzung statt. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge durfte ich das Amt des Präsidenten an meinen Nachfolger Atlas weitergeben. Es war für mich ein sehr spannendes und aktives Jahr, doch auch ein sehr zeitintensives. Ich kann nun auf insgesamt fünf Jahre Vorstandstätigkeit zurückblicken und freue mich jetzt auf eine gesellige Zeit als chargenfreies Mitglied unserer Aktivitas.

    Weiter gab es einen Wechsel in der Charge des Schützenmeisters: Unser Spitzenschütze Jan wird neu den Schiessbetrieb leiten und uns hoffentlich noch das Eine oder Andere über Zielgenauigkeit beibringen. Der Rest des Vorstandes bleibt unverändert.

    Das Frühlingssemester 2013 verheisst bereits jetzt viel Spannendes und Kameradschaftliches. Neben der Studienreise und dem Maibummel steht auch der Bibite ex!, der Damenstamm und ein Lasertag Turnier auf dem Programm. Dies natürlich neben diversen Schiessanlässen, Kreuzkneippen und CCZ-Veranstaltungen. Da sollte für Jedermann etwas dabei sein.

    Es mag auch nicht zu überraschen, dass wir in den Semesterferien nicht minder aktiv waren. Ich möchte hierbei vor allem drei Anlässe speziell erwähnen und verdanken: Das Hammelessen bei der Schützengesellschaft der Stadt Zürich, das Krambambuli bei der Fraternitas Winterthur und das Bieruhr-Jubiläum der AV Turicia. Insbesondere der letzte Anlass ist ein schönes Zeichen für die gegenseitige Kameradschaft der verschiedenen Verbindungen auf dem Platz Zürich, da es nicht unbedingt selbstverständlich ist, dass eine Blockverbindung ihr Jubiläum mit einem Nicht-StV-Mitglied verbringt, beziehungsweise das Jubiläum bei einer solchen Verbindung durchführt. An dieser gemeinsamen Kameradschaft wollen wir auch in Zukunft festhalten!

    Gianfranco Gambaro v/o Achillex-x

  • Weihnachtsball 2012 ex!

    Montag, den 03. Dezember 2012 um 19:56 Uhr

    Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Festtage. So wurde am letzten Stamm die traditionelle Baumpflückete durchgeführt, bei welcher sich unsere Jung-SSSer Nero, Jan, Piri und Wendelin als professionelle Baumfäller üben durften. Der auserkorene SSSer Weihnachtsbaum darf sodann in Kürze bei uns in den Drei Stuben bestaunt werden.

    Am Samstag fand schliesslich als Höhepunkt unseres 151. Verbindungsjahres der Weihnachtsball im festlichen Constaffelsaal im Zunfthaus zum Rüden statt. Es durften über 70 SSSer, Couleurdamen und Gäste begrüsst werden, die alle samt bis in die frühen Morgenstunden bei Musik und Tanz in bester Gesellschaft verblieben.

    Am Absenden kürte unser Schützenmeister Hecht u.lb. Netz zum Sieger der Jahresmeisterschaft 2012 – herzliche Gratulation! Die Produktion unserer Jung-SSSer Nero und Jan unterhielt die Menge mit einem Montagsmaler, bei welchen jeweils die gezeichneten Vulgos erraten werden mussten.

    Wieder einmal rundete der Weihnachtsball ein SSSer Verbindungsjahr festlich ab. In diesem Sinne danke ich allen Teilnehmern ganz herzlich und wünsche eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch!

    Gianfranco Gambaro v/o Achillx

  • Erneuter Zuwachs für den SSS!

    Montag, den 26. November 2012 um 21:54 Uhr

    Am letzten Stamm erhielt der SSS! erneut Zuwachs – diesmal in Form unseres werten Interessenten Wendelin. Er konnte unsere Corona einerseits durch sein Können an der Waffe und andererseits durch seine kameradschaftliche Art am Stamm überzeugen. Ich möchte an dieser Stelle Wendelin nochmals von Herzen zur Aufnahme in unsere brüderliche Runde gratulieren.

    Mit grosser Freude durfte ich zudem Gäste der befreundeten Verbindungen ALV! und Utonia! am Stamm begrüssen. Der Abend blieb entsprechend bis in die späten Stunden rege und kameradschaftlich. So wurde ein kleiner Armdrückwettkampf durchgestroft und noch ein neues Herrschaftszepter für meine Wenigkeit entsprechend eingekneipt.

    Gianfranco Gambaro v/o Achillx

  • Verbundenheit

    Sonntag, den 04. November 2012 um 20:02 Uhr

    Der vergangene Stamm dürfte wohl allen Anwesenden noch lange im Gedächtnis bleiben. Er begann mit einem Referat von u.lb. Altherr Schliff, der zusammen mit uns die Trinksitten des SSS! einmal etwas genauer unter die Lupe nahm. Er konnte uns aufzeigen welch Instrumentarium ein solch schlicht wirkendes Dokument in sich birgt. Bei den einzelnen Instrumenten wurde sodann auf deren Sinn und ihren commentmässigen Einsatz eingegangen – das Ganze wurde selbstverständlich sogleich praktisch geübt. Im Anschluss durften wir zudem die Aufnahme unseres Interessenten Piri in unsere brüderliche Runde feiern.

    Am Samstag stand sodann der Altherren-Abend auf dem Programm. Kaum ein Anlass zeigt unser Prinzip einer Lebensbruderschaft besser: Jung und Alt sitzt zusammen und kann sich austauschen. Geschichten von früher werden erzählt, unterschiedliche akademische Werdegänge werden aufgezeigt und es wird sich an besonders denkwürdige Ereignisse aus der gemeinsamen Verbindungszeit erinnert – kurz gesagt: Die Verbundenheit unserer Verbindung als Ganzes wird gestärkt. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal im Namen der gesamten Aktivitas für die Einladung herzlich bedanken.

    Gianfranco Gambaro v/o Achillx

  • Das Herbstsemester 2012 kann beginnen!

    Freitag, den 21. September 2012 um 16:24 Uhr

    Die sonnenreichen Semesterferien haben leider ein Ende gefunden – doch waren wir auch während dieser Zeit alles andere als faul. So unternahmen wir eine Studienreise nach Barcelona, haben am 1. August Umzug teilgenommen, eine Brauerei besucht und natürlich verschiedene Schiessanlässe durchgeführt.

    Bei der Semestereröffnungssitzung blieb alles beim Alten und der bestehende Vorstand wurde unverändert wiedergewählt. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals im Namen des ganzen Vorstandes für das erneute Vertrauen bedanken.

    Gerne gebe ich hier einen kleinen Vorgeschmack preis auf das, was uns im HS 2012 alles Schöne erwartet: Neben den Klassikern wie dem Vorderladerschiessen, dem Alpamare-Stamm und natürlich dem ehrwürdigen Weihnachtsball, freuen wir uns zudem auf verschiedene Führungsseminare sowie einen Juristen-Stamm, bei welchem uns u.lb. Pharao an seiner langjährigen Erfahrung als Richter teilhaben lassen wird.

    Ich freue mich auf ein aktives und ereignisreiches Semester!

    Gianfranco Gambaro v/o Achillx

  • Ein Semester geht zu Ende

    Montag, den 04. Juni 2012 um 07:44 Uhr

    Ein ereignisreiches Semester hat sich dem Ende entgegen geneigt und so fand letzten Donnerstag die Semesterschlusssitzung um 2030 st in den Drei Stuben statt. Neu gewählt sind Fluor v/o Meteor als Quästor und Etter v/o Nero als Beisitzer. Den frisch gewählten gratuliere ich ganz herzlich zum neuen Amt und wünsche ihnen für die Zukunft viel Erfolg. An dieser Stelle möchte ich noch einmal die Arbeit des vorherigen Quästors von Gugelberg v/o Oktan viel Mals verdanken. Seine Arbeit war stets präzise, pünktlich und weitsichtig.

    Nach der Schlusssitzung kamen wir in einen ganz speziellen Genuss: unser lieber Interessent Jan Segmüller erbat um die Aufnahme in unsere Verbindung. Er konnte die kritische Aktivitas sowohl durch seine beispiellosen Schiesskünste, als auch durch seine Trinkfreudigkeit und sein Pflichtbewusstsein überzeugen. Wir begrüssen ihn mit grosser Freude in unserer Mitte.

    Gianfranco Gambaro v/o Achill, x

  • Eine starke Woche

    Mittwoch, den 02. Mai 2012 um 09:40 Uhr

    Die vergangene Woche war wahrlich eine sehr aktive. So fand am Donnerstag der reguläre Stamm in den Drei Stuben statt, welcher aber für den einen oder anderen Mitstreiter erst am Freitag um ca. 0400 sein Ende fand. Mit grossem Stolz und Freudentränen in den Augen darf ich zudem bekannt geben, dass ich bereits hochschwanger mit meinem zukünftigen Biersohn Meteor bin.

    Am Freitag war entsprechend Erholung angesagt, um die Kräfte wieder zu mobilisieren für den CCZ Dies-Kommers bei der Gastgeberverbindung Carolingia Turicensis im Restaurant zum Grünen Glas. Unser Einsatzteam vor Ort bestand aus Netz und meiner Wenigkeit. Es war eine grosse Freude zu sehen, dass auch Verbindungen ihren Weg zu diesem Anlass fanden, die sich sonst eher rar machen.

    Am Samstag fand dann das Freundschaftsschiessen zwischen dem SSS! als Gastgeber und den Offiziersvereinen Of@campusZH und OF@ZHAW im Albisgüetli statt. Geschossen wurde vor allem das Obligatorische auf 300m und 25m. Im Anschluss fand der Anlass seinen Ausklang im Turm mit dem Absenden und einem gemeinsamen Nachtessen.

    Am Montag hiess es schliesslich für den SSS! erneut anzutreten. Um 2400 fand das alljährliche Maieinsingen der Zürcher Singstudenten (StGV) auf dem Lindenhof statt. Der SSS! war offiziell durch eine Dreierdelegation vertreten, doch liessen es sich viele Aktive und Inaktive nicht nehmen, diesem Schauspiel beizuwohnen. Viele weitere Farbentragende waren ebenfalls vor Ort, sowie deren Familie und auch einige weitere Gönner des guten Gesangs. Im Anschluss ging es dann weiter zur Stadtpolizei, wo dieser viel Glück für den bevorstehenden Einsatz am 1. Mai gewünscht wurde und dies mit einer abermaligen Zurschaustellung der Singkünste des StGVs kredenzt wurde. Der Anlass fand dann schliesslich seinen Ausklang in der Kantorei, dem Stammlokal der Singstudenten, wo noch bis zu den ersten Sonnenstrahlen gesungen, diskutiert und gutes Bier getrunken wurde.

  • Ein Archivstamm, Eine Taufe und mehrere Biere

    Sonntag, den 18. März 2012 um 16:10 Uhr

    Am letzten Donnerstag versammelte sich der SSS! vorgängig zum Stamm beim Archiv. Hier konnten nicht nur die gesammelten Schätze und Reliquien aus den vergangenen 150 Jahren Vereinsgeschichte bestaunt, sondern auch das eine oder andere Wissenswerte in Erfahrung gebracht werden. Unser lieber Archivar Schliff, der zur Besichtigung geladen hatte, war Feuer und Flamme in seinen Erzählungen. So zeigte er anhand verschiedenster Silberbecher auf, wie das Schiesswesen aufblühte, seinen Zenit erreichte und schliesslich überschritt – entsprechend wurden die Silberbecher weniger massiv und kunstvoll, bis sie schliesslich fast vollständig verschwanden und an ihre Stelle geschmackloser Made-In-Taiwan-Plunder rückte, wie beispielsweise beim Morgarten-Schiessen.

    Am Stamm selbst wurde es ebenfalls spannend, als es darum ging unseren Noch-Roman zu taufen. Die Cerevis-Kommission bestehend aus Balu, Piranha und mir wartete entsprechend mit einer Namensliste auf, die unter anderem die vulgi „Bruzzler“, „Rammler“ und „Hipo“ enthielten – unverständlicherweise wurden eben gerade diese nicht gewählt. Unbeirrbar erkor er sich den Namen Nero aus. Man möge sich das merken und ihm beim nächsten Zusammentreffen entsprechend zutrinken.

    Gianfranco Gambaro v/o Achillx

  • Eine wahrhaft rasante Woche

    Montag, den 12. März 2012 um 18:25 Uhr

    Die vergangene Woche war wahrlich ein Feuerwerk von grandiosen Anlässen:

    Am Montag durften wir zahlreiche Mitglieder von verscheidensten Verbindungen bei uns zum CCZ-Höck begrüssen. Während der Höck verhalten begann, kamen im Verlauf der Zeit immer mehr Corporierte hinzu und der Stamm musste Tisch um Tisch ergänzt werden – was als Kleinanlass befürchtet wurde, entwickelte sich zu einem äusserst geselligem und bierseligem Anlass. So überraschte es auch nicht, dass nach Beendigung des Höcks noch eine grosse Schar vorhanden war, um das Nachtleben in der Stadt Zürich unsicher zu machen. Ich freue mich daher bereits sehr auf die Fortsetzung am Montag, dem 7. Mai bei uns in den Drei Stuben!

    Auch unser Stamm am Donnerstag war nicht minder spektakulär. So durften wir den Vorstand des Albisgüetli-Verbandes in unserer Stube begrüssen. Der Anlass war die Übergabe eines Schützenbechers aus dem Jahre 1881, der seiner Zeit vom SSS! den Grütli-Feldschützen übergeben wurde. Nicht nur die Übergabe selbst war von einer fröhlichen und kameradschaftlichen Atmosphäre geprägt, sondern auch der Rest des Abends bestach durch seine angergten Gespräche und dem einten oder anderem Bier das freudvoll zugetrunken wurde. Ich freue mich daher umso mehr auf den Beginn der Schiesssaison im Albisgüetli.

    Am Tag darauf hiess es dann auch schon um 0430 Tagwach für unser SSSer-Rallyeteam bestehend aus Atlas, Hecht, Züri und meiner Wenigkeit. Die 2. Schrottkistenrallye fand seinen Beginn in Freiburg im Breisgau und führte über Schauinsland schliesslich nach Monaco. Am Samstag zog es das SSSer-Team zu erst in die Parfum-Stadt Grasse und am Abend dann schliesslich wieder zurück nach Monte-Carlo in DAS Casino. Während die Bank von den Einten tasächlich bezwungen werden konnte, so wurden wir doch alle letztlich von der Bar und ihren unmenschlichen Preisen in die Knie gezwungen. Tags darauf musste dann auch schon Abschied von der wohl teuersten Stadt der Welt genommen werden und es wurde mit einem Umweg über die berühmte Rallyestrecke Col de Turini – bei welcher ich übrigens sämtliche Insassen mit meinen Fahrkünsten zum angsterfüllten Schreien und Beten brachte – zurück in die schöne Schweiz verschoben. Viele Details und lustige Geschichten werden hier absichtlicherweise ausgelassen, doch es werden noch diverse Bilder folgen – so auch von unserem Gefährt mit dem wohlklingenden Namen Pussywagon. Der Anlass war schlichtweg legendär und ich hoffe, dass der SSS! auch im nächsten Jahr wieder mit einem Team teilnehmen wird.

    Beste Grüsse in Weiss Weinrot

    Gianfranco Gambaro v/o Achill, x

  • Eine wahrhaft rasante Woche

    Montag, den 12. März 2012 um 18:25 Uhr

    Die vergangene Woche war wahrlich ein Feuerwerk von grandiosen Anlässen:

    Am Montag durften wir zahlreiche Mitglieder von verscheidensten Verbindungen bei uns zum CCZ-Höck begrüssen. Während der Höck verhalten begann, kamen im Verlauf der Zeit immer mehr Corporierte hinzu und der Stamm musste Tisch um Tisch ergänzt werden – was als Kleinanlass befürchtet wurde, entwickelte sich zu einem äusserst geselligem und bierseligem Anlass. So überraschte es auch nicht, dass nach Beendigung des Höcks noch eine grosse Schar vorhanden war, um das Nachtleben in der Stadt Zürich unsicher zu machen. Ich freue mich daher bereits sehr auf die Fortsetzung am Montag, dem 7. Mai bei uns in den Drei Stuben!

    Auch unser Stamm am Donnerstag war nicht minder spektakulär. So durften wir den Vorstand des Albisgüetli-Verbandes in unserer Stube begrüssen. Der Anlass war die Übergabe eines Schützenbechers aus dem Jahre 1881, der seiner Zeit vom SSS! den Grütli-Feldschützen übergeben wurde. Nicht nur die Übergabe selbst war von einer fröhlichen und kameradschaftlichen Atmosphäre geprägt, sondern auch der Rest des Abends bestach durch seine angergten Gespräche und dem einten oder anderem Bier das freudvoll zugetrunken wurde. Ich freue mich daher umso mehr auf den Beginn der Schiesssaison im Albisgüetli.

    Am Tag darauf hiess es dann auch schon um 0430 Tagwach für unser SSSer-Rallyeteam bestehend aus Atlas, Hecht, Züri und meiner Wenigkeit. Die 2. Schrottkistenrallye fand seinen Beginn in Freiburg im Breisgau und führte über Schauinsland schliesslich nach Monaco. Am Samstag zog es das SSSer-Team zu erst in die Parfum-Stadt Grasse und am Abend dann schliesslich wieder zurück nach Monte-Carlo in DAS Casino. Während die Bank von den Einten tasächlich bezwungen werden konnte, so wurden wir doch alle letztlich von der Bar und ihren unmenschlichen Preisen in die Knie gezwungen. Tags darauf musste dann auch schon Abschied von der wohl teuersten Stadt der Welt genommen werden und es wurde mit einem Umweg über die berühmte Rallyestrecke Col de Turini – bei welcher ich übrigens sämtliche Insassen mit meinen Fahrkünsten zum angsterfüllten Schreien und Beten brachte – zurück in die schöne Schweiz verschoben. Viele Details und lustige Geschichten werden hier absichtlicherweise ausgelassen, doch es werden noch diverse Bilder folgen – so auch von unserem Gefährt mit dem wohlklingenden Namen Pussywagon. Der Anlass war schlichtweg legendär und ich hoffe, dass der SSS! auch im nächsten Jahr wieder mit einem Team teilnehmen wird.

    Beste Grüsse in Weiss Weinrot

    Gianfranco Gambaro v/o Achill, x12

  • Der SSS! erhielt Geschichtsunterricht

    Samstag, den 03. März 2012 um 12:14 Uhr

    Am letzten Stamm kamen wir in einen ganz besonderen Genuss. Wir hatten das grosse Vergnügen Herrn Michael Gisiger v/o nef von der AKV Burgundia bei uns in den Drei Stuben begrüssen zu dürfen. Als ehemaliges Mitglied der Forschungskommission und des Vorstandes des Schweizerischen Vereins für Studentengeschichte (SVSt) beehrte er uns mit einem spannenden Vortrag über die Entstehung der ersten Studentenverbindungen sowie ihrem Wandel bis hin zur Neuzeit.

    Ich verdanke diese Darbietung an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich und bin gespannt auf eine allfällige Fortsetzung.

    Gianfranco Gambaro v/o Achill, x

  • Frisch gewählt! Achill, x und Hecht, xx

    Freitag, den 23. Dezember 2011 um 15:07 Uhr

    An der gestrigen Schlusssitzung der Aktivitas in den Drei Stuben wurden Gambaro v/o Achill zum neuen Präsident und Bünzli v/o Hecht zum neuen Schützenmeister gewählt. Der übrige Vorstand wurde unverändert bestätigt.

    Ich gratuliere den Gewählten und wünsche ihnen ganz viel Freude und Erfolg in ihrem Amt. Für die tolle Zusammenarbeit in den vergangenen Semestern bedanke ich mich ganz herzlich!

    Ich wünsche allen SSSern schöne Weihnachten im Kreise ihrer Liebsten und einen guten Rutsch ins 2012.

    Spälti v/o Netz, ex-x

  • 10 kleine SSS!er am Weihnachtsball

    Montag, den 05. Dezember 2011 um 15:42 Uhr

    Wir durften am vergangenen Samstag, 3. Dezember 2011 eine rauschende Ballnacht im Rüden erleben: Der diesjährige Weihnachtsball wurde von rekordverdächtigen 82 SSSern, Couleurdamen und Gästen beehrt. Die festliche Corona feierte und tanzte bis in die späte Nacht hinein.

    Am Absenden kürte unser Schützenmeister Achill den lb. Meteor zum Sieger der Jahresmeisterschaft 2011, herzliche Gratulation!

    Die Produktion unserer Jung-SSSer Meteor und Polo markierte den heiteren Höhepunkt des Abends (Milan konnte krankheitsbedingt leider nicht mitmachen). Die zwei singenden und rockenden Engel liessen das vergangene Jahr kabaretistisch Revue passieren und nahmen dabei den einen oder anderen Vorfall auf die Hörner. Ihr habt Euch die Bandknöpfe wahrlich verdient!

    Hier gibt’s den Liedtext zum Nachlesen:

    10 kleine SSS!er im Schiessstand sehr gut drauf,
    Neune schauten durchs Visier, nur einer in den Lauf.

    9 kleine SSS!er abends dann im Suff,
    Acht fanden nach Hause, nur einer blieb im Pu….lverschnee stecken.

    Can you feel the love tonight?
    It is where we are
    It’s enough for this wide-eyed wanderer
    That we got this far
    Can you feel the love tonight?
    How it’s laid to rest?
    It’s enough to make kings and vagabonds
    Believe the very best

    8 kleine SSS!er sangen fürchterlich,
    der, der sang am schrecklichsten, den nahm der Herr zu sich.

    7 kleine SSS!er vor uns’rer Himmelstür,
    nur einer wurde reingelassen, die andern sind wieder hier.

    Knocking on Heaven’s Door…

    6 kleine SSS!er war’n bei der Armee,
    Armee, Armee…

    6 kleine SSS!er war’n beim Militär,
    beim Werfen der Granate, ja, da blies der Wind zu sehr.

    You are in the Army now…

    5 kleine SSS!er tranken mit ’nem Interessent,

    (Pause)

    5 kleine SSS!er tranken zu viel Bier,
    einer nannte noch das Kirchenoberhaupt, da waren’s nur noch vier.

    Halleluja…

    4 kleine SSS!er wurden kontrolliert,
    alle wurden durchgelassen, nur einer hat rebelliert.

    3 kleine SSS!er feierten mit Tequila,
    einer völlig masslos, säuft nun weiter im Nirvana.

    Tequila…

    2 kleine SSS!er frönten Schnupftabak,
    dem einen hat’s das Hirn verätzt, der weilt im Leichensack.

    1 kleiner SSS!er hatte heftig Sex,
    bald darauf waren’s wieder Zehn, drum Hohes tempus ex!

    (Fluor v/o Meteor, Huber v/o Polo)

    Mit diesem Weihnachtsball durfte der SSS sein 150. Jubiläumsjahr feierlich und kulinarisch abrunden. Ich bedanke mich bei allen Teilnehmenden und auch beim Rüden-Team für den hervorragenden Abend. Ich wünsche allen eine besinnliche Adventszeit, schöne Weihnachten und einen guten Rutsch!

    Spälti v/o Netz, x

  • Die Cerevis-Kommissionen haben getagt

    Mittwoch, den 30. November 2011 um 20:07 Uhr

    Am 3. Novmber in den Drei Stuben sowie am 24. November am Bibite-ex! bei Argentum ist jeweils eine Cerevis-Kommission zusammengetreten. Ich gratuliere Steven Huber v/o Polo und Marco Bänziger v/o Milan zu ihrem jeweilig neuen Vulgo.

    Spälti v/o Netz, x

  • Jubiläumsfestakt und Bankett 150 Jahre SSS!

    Dienstag, den 28. Juni 2011 um 19:38 Uhr

    Am Samstag, 25. Juni 2011 hat der SSS bei herrlichem Wetter seinen dritten und damit letzten Jubiläumsanlass durchgeführt.

    Insgesamt fast 140 SSSer und Gäste haben frühmorgens den Weg in die Wasserkirche gefunden. Der SSS durfte sich zum Geburtstag mit Chargendelegationen der ALV, Zofingia Zürich und Rodensteiner Zürich schmücken. Den jeweiligen Chargierten sei hiermit ein herzlicher Dank ausgesprochen.

    Die Vernissage der Jubiläums-Festschrift ging ebenso glatt über die Bühne, wie jene des neuen Cantusprügels sowie die gehaltvolle Festrede unseres lb. Altherren Kessler v/o Rätikon.

    079_sss-feier_7051_web

    Nach dem Festakt begab sich die Festgemeinde in das Zunfthaus zur Meisen zum Apéro mit anschliessendem Bankett. Für die kurzweiligen und würdigen Grussbotschaften möchten wir uns insbesondere bei Brigadier Daniel Lätsch, Direktor MILAK, und Herrn Urs Stähli, Präsident ZHSV, bedanken.

    277_sss-feier_7250_web

    Anschliessend vergnügte sich die Festgemeinde bis in die späte Nacht beim Initium Fidelitatis auf unserer Kneipe, den Drei Stuben. An dieser Stelle möchte ich im Namen der Aktivitas den anwesenden Altherren und Couleurdamen für die sehr grosszügigen Bierspenden danken.

    291_sss-feier_7264_web

    Damit ist das Dreierlei der Jubiläumsanlässe bereits vorbei. Mit etwas Stolz dürfen wir behaupten, dass alle Anlässe ein voller Erfolg waren. Wir freuen uns bereits heute auf das 200 Jahr Jubiläum 2061.

    Die Fotos aller Jubiläumsanlässe befinden sich für SSSer in der internen Galerie. Sollte jemand unserer Gäste die Fotos einsehen wollen, möge er oder sie mich bitte kontaktieren.

    Mit Jubiläums-Farbengrüssen in weiss-weinrot,

    Netz, x

  • Jubiläumsschiessen 150 Jahre SSS!

    Sonntag, den 19. Juni 2011 um 13:04 Uhr

    Am 18. Juni 2011 haben 133 Schützinnen und Schützen in den Kategorien ‚Schützen‘, ‚Gäste‘ und ‚SSS‘ rund 2’000 Schuss geschossen. Das Programm bestand aus 3 Probeschüssen A10, 2 Schuss Einzelfeuer A10, 5 Schuss Serie A10 und 5 Schuss Serie B10.

    Im Anschluss an das Absenden mit nachfolgendem Abendessen, sass die Festgemeinden noch gemütlich bei Wein, Bier und Schnaps in der Schützenstube des Albisgüetli. Im Turm, so wird berichtet, brannte das Licht noch bis in die nächtlichen Stunden und froher Sang war zu hören.

    Wir möchten uns bei allen Schützinnen und Schützen herzlich für ihre Teilnahme an unserem Jubiläumsschiessen bedanken. Wir haben den Anlass im Kreise unserer Freunde sehr genossen.

    Die Rangliste des Jubiläumsschiessen kann hier heruntergeladen werden.

    Allen herzliche Gratulation zu ihren Resultaten!

    Bis bald im Albisgüetli,
    Spälti v/o Netz, x

  • Jubiläumskommers 150 Jahre SSS!

    Dienstag, den 31. Mai 2011 um 08:03 Uhr

    Am Freitag, 27. Mai 2011, fand in der Uertenstube im Albisgüetli der Jubiläumskommers 150 Jahre SSS statt. Der Anlass, organisiert von der Aktivitas unter der Leitung von Andreas Spälti v/o Netz war ein grosser Erfolg. Zahlreiche Verbindungen aus Zürich und Umgebung feierten mit. Der erste Anlass der drei Jubiläumsanlässe ist somit vollauf gelungen.

    Alles Weitere finden Berechtigte im Mitgliederbereich …

     

    Spälti v/o Netz hatte die Organisation im Grif

     

     

    AH-Präsident Mischler v/o Orfeo bei seiner Rede

  • Goethe war mit am Damenstamm

    Freitag, den 20. Mai 2011 um 12:24 Uhr

    Gestern ist er wohl verklungen, der Damenstamm dieses Semesters. Und weil’s so schön war, hier das Verbum unseres lieben Oktan noch zum Nachlesen:

    Johann Wolfgang von Goethe befand sich in vornehmer Gesellschaft und wurde vom Sohn der Gastgeber wie folgt angesprochen:

    „Hochverehrter Herr Geheimrat, auch wenn Sie Deutschlands Dichterfürst sind, möchte ich Ihnen dennoch die Wette anbieten, dass ich Ihnen zwei Wörter sagen kann, aus denen selbst Sie keinen Reim machen können.“

    Goethe antwortete: „Junger Mann, ich nehme diese Wette gerne an, nennen Sie mir die zwei Wörter.“

    Der junge Mann antwortete: „Die zwei Wörter sind Haustürklingel und Mädchenbusen.“

    Nachdem Goethe sich einige Minuten zurückgezogen hatte, lieferte er als Beweis dafür, dass er tatsächlich Deutschlands Dichterfürst sei, das folgende Gedicht:

    Die Haustürklingel an der Wand,
    der Mädchenbusen in der Hand
    sind beides Dinge wohlverwandt.
    Denn, wenn man beide leis‘ berührt,
    man innen drinnen deutlich spürt,
    dass unten draussen einer steht,
    der sehnsuchtsvoll nach Einlass fleht.

  • Studienreise Riga ex!

    Mittwoch, den 11. Mai 2011 um 21:00 Uhr

    Neun besonders wissbegierige SSSer begaben sich am vergangenen Wochenende nach Riga, der Hauptstadt von Lettland.

    Bereits der Hotelname war vielversprechend: Domina Inn****. Entgegen allfällig schlüpfrigen Assoziationen war unsere Bleibe durchaus seriöser Natur und hat mit Sauberkeit, Freundlichkeit und zentraler Lage überzeugen können.

    Der erste Abend stand im Zeichen von lettischem Essen im Restaurant 1739 in der Altstadt Rigas. Wir wurden von der charmanten Servicefachangestellten in einen kleinen Saal komplimentiert; sie ahnte wohl, dass es lauter werden könnte. So wurde es dann auch: Viel gutes Essen, viel lettisches Bier und viel studentisch schiefer Gesang. Gewissen wurde es gar zu viel viel.

    Unser erster Stamm in Riga war schon bald vorbei, da zog es die Studienreisenden ins Rigaer Nachtleben. Von der Bar im 26. Stock des Radisson Blu, über den chicen Nachtclub Push, bis in die Kellerdisco mit unaussprechlichem Namen, studierten wir das hochprozentige Ausgangsviertel eingehend bis in die Morgenstunden. Wir wissen jetzt, dass die Sonne im Norden tatsächlich später untergeht und früher aufgeht.

    Leicht verkatert, aber voller Tatendrang, startete die Corona am nächsten „Morgen“ zum Sightseeing. Die einen sahen in erster Linie das T.G.I. Fridays mit lecker Bier und Burger, die anderen reisten sogar im Sovjet-Zug an die Ostsee. Das lettische Militärmuseum im Pulverturm stand später ebenso auf dem Studienplan, wie auch eine berauschende Elektro-Wagen-Touristenrundfahrt durch die Strassen Rigas (die Betonung liegt eindeutig auf Strassen). Das Abendprogramm sah dem des Vorabends zum verwechseln ähnlich, einzig mussten wir am nächsten Morgen effektiv am Morgen aufstehen. Tageslicht kann so grausam sein!

    Den Heimflug nutzen die erschöpften aber zufriedenen SSSer dann für einen Moment der inneren Ruhe, damit sich das Gelernte auch setzen konnte.

    Auf der sehr lehrreichen Studienreise 2011 entstand vielfältiges Lern- und Anschauungsmaterial: die ersten Fotos stehen bereits in unserer Galerie zur Ansicht bereit, weitere werden folgen. Einen speziellen Dank möchte ich unserem lb. Ramses aussprechen: er hat mit seinem unübertrefflichen Auge für einige Bilder für die Ewigkeit gesorgt…

    Damit auch die Hiergebliebenen nicht völlig auf geistige Nahrung verzichten müssen, haben wir auch etwas mitgebracht. Man möge an den Stamm kommen und es bestaunen!

    Balsam-x aka Netz, x

  • Der SSS erhält Zuwachs

    Freitag, den 29. April 2011 um 12:49 Uhr

    Der SSS durfte im April 2011 zwei neue Farbenbrüder in der Aktivitas willkommen heissen. Am 7. April 2011 wurde Steven Huber und 28. April 2011 wurde Marco Bänziger in den SSS aufgenommen.

    Ich gratuliere den beiden zu ihrer Aufnahme und wünsche ihnen eine tolle und erlebnisreiche Zeit in unserer Lebensverbindung.

    Vivat, crescat, floreat SSS!

    Netz, x

  • Sächsilüüte 2011

    Dienstag, den 12. April 2011 um 23:32 Uhr

    Der SSS war heuer mit einer Dreierdelegation bei der Zunft zu Oberstrass ans Sechseläuten eingeladen. Ich möchte mich bei der Zunft zu Oberstrass, deren Zunftmeister Beat Sigg und allen Zünftern zu Oberstrass für diesen herrlichen Tag mit Speis und Trank sowie all die guten Gespräche auf der Linde Oberstrass bedanken.

    Netz, x

  • Der SSSer Marktplatz ist online!

    Freitag, den 25. März 2011 um 20:35 Uhr

    Ihr wollt etwas lieb gewonnenes verkaufen oder sogar verschenken? Ihr sucht einen Nachmieter für Eure top gelegene und trotzdem preiswerte Wohnung? Ihr habt eine Ferienwohnung, die Ihr eigentlich viel zu wenig nutzt? Ihr braucht schnell verlässliche Hilfe in Eurem Unternehmen? Ihr habt super Lernhilfen erstellt, die Ihr nun aber nicht mehr braucht?

    Ziel ist es, dass SSSer zuerst an SSSer denken. Genau dazu ist dieser Marktplatz da. Wenn Euch eine Kategorie fehlt, lasst es mich wissen.

    Ich wünsche Euch viel Spass beim einander Helfen…

    Netz, x

  • Rückblick Voreröffnungsstamm in den Drei Stuben

    Freitag, den 11. März 2011 um 20:24 Uhr

    Die gestrige Voreröffnung war ein voller Erfolg! Die Aktivitas hat den Abend zusammen mit vielen Altherren bei unserem neuen Gastgeber Marco Però sehr genossen.

    Wir bedanken uns für den schönen Abend mit hervorragendem Essen und viel Bier. Wir wünschen Marco und seinem Team alles Gute und viel Erfolg mit den neu eröffneten Drei Stuben.

    Die neue Internetadresse unseres Stammlokals lautet www.dreistuben.ch.

    Nicht vergessen will ich, dass die Aktivitas den lb. Blitz zum Ehrenmitglied der Aktivitas gewählt hat. Willkommen zurück in der Aktivitas!

    Netz, x

  • Saunastamm vom 10. Februar 2011

    Dienstag, den 08. Februar 2011 um 20:21 Uhr

    Am kommenden Donnerstag findet kein normaler Stammbetrieb in den Drei Stuben statt!

    Alle angemeldeten SSSer treffen sich um 1900 beim Bahnhof Pfäffikon ZH (Seite Stationsgebäude). Wer von Zürich her per S-Bahn anreist, möge die S3 Richtung Wetzikon (HB ab 1833 auf Gleis 23/24, Stadelhofen ab 1836 auf Gleis 3) nehmen.

    Anschliessend an das Saunavergnügen sorgt der lb. Hecht mit einem Apéro riche für unser leibliches Wohl.
  • Der Festumzug am Eidg. Schützenfest in Aarau

    Freitag, den 28. Januar 2011 um 22:55 Uhr

    Unter dem untenstehenden Link könnt Ihr die Aufzeichung des SF vom Festumzug des Eidg. Schützenfest in Aarau abrufen. ca. ab Minute 41 http://videoportal.sf.tv/video?id=65edbb0c-a703-4f91-a801-850dca784dea